Referenzen — Baumschule Lappen

Nicht nur in Deutsch­land, europaweit sind die Bäume aus Net­te­tal an den Straßen und Alleen in ver­schiede­nen Far­ben und For­men zu erleben. So run­den 850 Bäume und For­mge­hölze das prachtvolle Erschei­n­ungs­bild der neuen Parkan­lage des Château de Cham­bord ab. Die Orangerie im Schloss Ver­sailles wurde mit Heck­en und Eibenkegeln vom Nieder­rhein aus­ges­tat­tet und säu­men den berühmten Brun­nen „Le Bassin de Latone“.

Für die Bepflanzung der franzö­sis­chen Haupt­stadt liefert Lap­pen seit Jahren Bäume nach Paris. Im mod­er­nen Paris­er Hochhausvier­tel „La Défense“ schaf­fen Lap­pens Bäume eine grüne Oase inmit­ten der urba­nen Architek­tur. Auf Frankre­ichs Pracht­meile, der Champs-Elysées in Paris, erstreck­en sich die Bäume vom Nieder­rhein über fast 2 km.

Die rund­kro­nige Prunus avi­um ‘Ple­na’ziert in Großbri­tan­nien den Weg zum Lon­don Eye. An der berühmten St. Paul’s Cathe­dral spenden die Net­te­taler Bäume in Eng­lands Haupt­stadt Schat­ten und laden zum Ver­weilen ein. Auch im Lon­don­er Jubilee Gar­den strahlen die Bäume in leuch­t­en­den Grüntönen.

Für das Pro­jekt „Meine Straße“ wur­den 5.000 Bäume nach Moskau geliefert und auch die Parkan­lage des rus­sis­chen Krasnodar-Sta­dions zieren Pflanzen der Baum­schule Lap­pen. Die zen­trale Lin­de­nallee des an den Kreml angren­zen­den Alexan­der­gartenserstrahlt dank Tilia europaea ‘Pal­l­i­da Typ Lap­pen’in prächti­gen Far­ben. Für eine natür­liche und entspan­nte Atmo­sphäre sor­gen die Net­te­taler Pflanzen eben­so im Gorkyi Park in Moskau.

Auch in Schwe­den, Chi­na, Spanien, in der Schweiz und in der Türkei wer­den Pro­jek­te mit der Baum­schule Lap­pen umgesetzt.