Wasser marsch!

Sei es der Hausgarten, der Park um die Ecke, der im Sommer zum Verweilen einlädt, oder noch größere Projekte – häufig wird viel Zeit und intensive Planung in die Auswahl von geeigneten Bäumen und Gehölzen gesteckt. Bei der Umsetzung vor Ort lässt sich dann schnell abschätzen, ob die richtige Wahl getroffen wurde oder noch Nachbesserungsbedarf besteht.

So groß die Freude bei der Fertigstellung des Projektes dann auch ist – häufig folgt die Ernüchterung, wenn die gewählten Bäume trotz bester Vorsätze nicht so angehen wollen, wie geplant. Eine große Fehlerquelle ist dabei immer wieder die nicht korrekte Wässerung neu gepflanzten und auch bereits bestehenden Baumbestandes.

Eine Faustregel in aller Kürze: Frisch gepflanzte Bäume und hohe Temperaturen: Hier ist neben ausreichendem Wässern wichtig, permanent zu überprüfen ob die gegebene Wassermenge auch tiefere Wurzelschichten erreicht hat. Werden die Temperaturen rückläufig, sollte sparsamer, aber dennoch regelmäßig gegossen werden.

Was die Bewässerung selbst angeht, haben Sie die Qual der Wahl: Ob laufende Wässerung vor Ort oder, wie gerade in der Stadt auch sehr beliebt, über Wassersäcke – die Hauptsache ist: Wasser marsch, gerade bei den aktuellen Temperaturen.

Wir beraten Sie beim Kauf unserer Bäume in der Baumschule selbstverständlich gerne zu allen weiteren Fragen. Die verschiedenen Wässerungsarten in unserer Baumschule stellen wir Ihnen hier vor: